Band der Woche: Skaputnik

Diesmal hat uns die Tami aka Tastentami von Skaputnik besucht, um mit uns über Wels zu plaudern. Skaputnik spielt Ska/Rock/Jazz und versucht dabei, um Langeweile vorzubeugen, möglichst viele verschiedene Richtungen in ihre Musik zu packen. Die Bandmitglieder sind zwar alle nicht in Wels aufgewachsen, aber irgendwie hier „hängen geblieben“ und treten hier auch öfters auf.

Wels in drei Worten zu beschreiben, worum wir sie gebeten haben, fällt Tami schwer. Sie nimmt dann etwas mehr Worte und meint: „Wenn man immer wieder mal wegfährt, ist es eh ganz cool hier.“ Man wäre ja schnell überall von hier aus.

Für ihr musikalisches Schaffen hatte Wels ein ausreichendes Angebot: „Durch den Schl8hof und den KV Infoladen hatten wir Möglichkeiten, um aufzutreten und selbst Veranstaltungen zu organisieren. (…) Da wird einem auch entgegengekommen, wenn man was machen will.“

Tami verbringt ihre Freizeit gerne an der Traun. Auf der Thalheimer Seite allerdings, „weil die Sonne länger dort ist“.

„Geheimtipp“ für Wels fällt ihr keiner ein – zumindest nicht im öffentlichen Raum: „Ich war mal auf einer Dachterasse. Das war ganz cool, weil es in Wels nicht viele Hochhäuser gibt und man schön drüber sieht.“ Vor allem in der Nacht hat die Stadt hier noch etwas Besonderes: „In Städten sieht man ja oft durch die ganzen Lichter den Sternenhimmel nicht mehr. In Wels geht das gerade noch.“

Was Tami sich für Wels noch wünscht, sind kleine Beisln, in denen man als MusikerIn auch einmal ganz unkompliziert auftreten kann. Außerdem hofft sie, „dass die Leute nicht so blöd sind und die FPÖ groß werden lassen“. Eine Alternative zu den großen Parteien fände sie cool.

Es gäbe außerdem wenige Plätze in der Stadt, die man einfach nur nutzen kann, um sich dort aufzuhalten, meint sie. „Es ist ein bisschen aus dem Bewusstsein der Menschen gerutscht, dass man sich nicht nur durch den öffentlichen Raum bewegen kann, sondern dort auch sein kann.“

– Das aktuelle Album von Skaputnik kann man hier kaufen. Ausserdem verlosen wir zwei Exemplare davon auf unserer Facebook-Seite!

 

Kommentare sind geschlossen.