Musikerin der Woche: Luisa Kova

Luisa Kova ist eine noch recht unbekannte Welser Musikerin, die ihre Texte, bis auf die spanischen Lieder, selbst schreibt. Ihre Musik würde sie als richtigen Singer/Songwriter Pop definieren – „Eben keine Musik für ’ne Disko. ;)“
Wir haben die symphatische Welserin gebeten, uns ein paar Fragen zu beantworten.


Statt mit 3 beschreibt Luisa Wels mit 5 Worten: „Nette, kleine – leider ausgestorbene Stadt.“
Zwar habe Wels ihre Musik nicht beeinflusst, aber das habe bis jetzt noch keine Stadt getan.

Am liebsten ist Luisa zur Weihnachtszeit am Stadtplatz. Zur selben Zeit findet auch einer ihrer Geheimtipps statt, der Gösser Adventmarkt – „Ein Traum!“
Ebenfalls als Geheimtipp empfiehlt sie uns das Thai Essen in E’s China Shop. „Dort bekommt man authentisches Essen.“

In Luisas Augen ist Wels am Aussterben. Sie wünscht sich mehr Pubs und mehr Kultur für junges Publikum, „und nicht immer diese Avantgarde Musik, die eh keiner hört.“
Außerdem stört es sie, um 22 Uhr schon gebeten zu werden, die Gastgärten zu verlassen. Das mache das Zentrum nicht wirklich einladend.
Trotzdem mag sie Wels, „es ist keine große Stadt aber auch kein kleines Kaff, es ist genau richtig.“

Wer jetzt Interesse an Luisa Kova’s Musik bekommen hat und gerne eine CD hätte, der kann sich an Luisa persönlich wenden. Einfach eine Mail an: luisa.kova@gmail.com

Kommentare sind geschlossen.